22. Juli 2021 // Ansa Sauermann

Fensterputzer

Bio

Ansa ist ein Singer-Songwriter, der sich in seinen Songs selbstkritisch, offen und schonungslos mit den Problemen und Freuden seines Lebens, seiner unlängst in Verruf geratenen Heimat Dresden und auch ein wenig dem Exzess befasst. Er singt und erzählt was er erlebt und sieht.

Zusammen mit seiner „Fantastischen Band“ spielt er einen modernen, druckvollen PopRock in dem es neben treibenden Drums und frischen Keyboardsounds, auch 70er Jahre Orgeln, eine mal mehr, mal weniger verzerrte Telecaster und manchmal auch wunderschöne, fast verstimmte Klaviere gibt. Es ist vor allem eine ganze Menge Energie und Authentizitä̱t, die dabei von der Bühne weht.

„Trümmerlotte“: Das neue Album von Ansa Sauermann; gewohnt lakonisch, gewohnt cool und dennoch mit einer songwriterischen Dichte die neu ist. Der Umzug nach Wien hat den hochgelobten deutschen Singer-Songwriter revitalisiert, ihm neue Inspiration geschenkt und gefälligen Formatpop gegen Ecken, Kanten und eine gesunde Wiener scheissdrauf-Haltung tauschen lassen.

Mit Ansas ausgezeichneter Live-Band im Rücken aber auch diversen Austro-All- Stars aus der Lotterlabel-Familie (Teile der Voodoo Jürgens-Band, Fuzzman, Pauls Jets) ist eine Kreativexplosion gelungen, ein Befreiungsschlag, ein Heureka einerseits für den lebenslustigen, charismatischen Dresdner der sich hier endgültig künstlerisch gefunden hat, wie auch für das schwierige Genre Deutsch-Pop insgesamt, dass hier endlich mal sexy, aufregend und nach großem Kino klingen darf!

Eigentlich klingt „Trümmerlotte“ in diesem unwiderstehlichen Sturm und Drang wie ein Debütalbum, obwohl es Album Nummer zwei ist; aber im Gegensatz zum sehr formidablen Vorgänger hat sich Ansa hier nun auf das wesentliche konzentriert; kein mitquatschendes Majorlabel, kein Bullshit, kein Gramm Fett zu viel.

Am Ende steht eines der funkelndsten deutschsprachigen Alben der letzten Jahre. Völlig unverkrampft reiht sich Hit auf Hit, wird aber auch ein Gesamtkontext gesponnen der von grüblerischer Dylan-Gedächtnis-Nummer über wunderschöne Gänsehaut-Ballade bis hin zu stampfendem Rock’n‘ Roll aber auch wirklich alles auffährt, was uns einst – als wir noch keine Zyniker waren – dieses magische Wunderwerk namens Pop hat lieben lassen.

Und das ist alles was ich weiß!

Socials

Info

Datum: 22. Juli 2021

Beginn: 20 Uhr

Ort: Innenhof des Landesmuseums, Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz

Einlass frühe Vögel: 18 Uhr (inkl. Freigetränk)

Einlass Afterwork: 19 Uhr

Get your ticket

Unterstützt von:

Termine
Tickets
Hygiene
Partner

#fensterzumhofkonzerte #fensterzumhofopenair2020 #musikmaschine #landesmuseummainz #danke #systemirrelevant #kulturtrotztcorona